1

August und Tina, gottgewollt

Und da heißt es doch immer, Augustiner verzichte bewusst auf Werbung im öffentlichen Raum, um auch weiterhin als traditionsbewusstes, bodenständiges und “nicht-kapitalistisches” Unternehmen wahrgenommen zu werden. Wobei, mal unter uns, wenn man sich die Verkaufszahlen mal so anschaut, zumindest in Bayern kann ich mir beim besten Willen keinen verkaufsfördernden Effekt durch Werbung vorstellen, so erfolgreich ist das Augustiner-Bräu (welches übrigens im 14. Jahrhundert in einem Kloster der Augustiner-Mönche erstmals zusammengebraut wurde) 😉

Stellt sich nun trotzdem die Frage: ist das Internet kein öffentlicher Raum oder haben sich hier ein paar hochbegabte Spaßvögel einen Scherz erlaubt? Ich habe hier nämlich ein kleines Fundstück, welches dem „Keine Werbung“- Motto ein bisschen widerspricht.
Egal, lustig ist es allemal, drum einfach mal anklicken, Ton aufdrehen und zurücklehnen

[youtube MuUTz6KiNtg]

Und wo wir schon bei den Bayern sind: Die Bayern sind ja, besonders was Bier angeht, wirklich einfallsreich und deswegen wird es zu Ehren diesen sonderbaren Völkchens jenseits des Weißwurstäquators nun eine neue Kategorie hier bei nurbier.de geben.
Und zwar eine Kategorie für Bayrische Biergerichte.

Wenn oana melka wui an Stier
a Wasser liaba suaft ois Bia
mit Messa und Gabel d´Weisswürscht frisst,
beim Kammerfensterln d´Leita vagisst
und sagt des is a Gams, dawei is a Goiss,
an jeden Dreck vui besser woass,
dann bleib ganz ruhig, tua de nix scheißn,
des san koane Menschen…..des san Preißn!

Comments

  • iguana

    Written on 27. Januar 2008

    Also wenn das tatsächlich deren erste Werbung ist, dann herzlichen Glückwunsch! 😉 Die ist jawohl der Hammer! Im übrigen ist das Bier auch sehr gut. Ich trinke ja trotz meiner „gottgewollten“ Vorliebe für Kölsch eigentlich immer und überall Weizenbier. Kölsch gibts halt so selten….