Waldhaus Ohne Filter, keine Zigarette sondern Bier

Wird mal wieder Zeit für eine Biervorstellung. Diesmal ein kleiner, persönlicher Favorit von mir. Das Bild kommt euch wahrscheinlich bekannt vor – deswegen habe ich ihn auch rausgepickt. Beim Schnappschuss kam mir die Idee.

Aber kommen wir erstmal zu den harten Fakten:

Brauerei
Privatbrauerei Waldhaus
Biersorte
Zwickel / Kellerbier
Flasche
0,33l
Farbe
(natur)trübes goldgelb
Alkohol
5,6%
Favorit
Top 3

Ohne Filter. Klingt wie der Aufdruck einer Kippenschachtel, ist tatsächlich aber der Name einer Biersorte. Auch recht.

So pragmatisch, wie der Name gewählt, wurde allerdings wohl nicht gebraut. Traditionell, ja. Einfallslos? … weniger. Da hat sich die Brauerei ’nen guten Schuss gegönnt.

Fun Fact: Daß das „Waldhaus Ohne Filter“ den European Beer Star 2008“ als bestes Kellerbier gewonnen hat, sehe ich jetzt erst, als ich die Rückseite auf der Suche nach dem Alkoholgehalt studiere. 😀

Das einzig bedauerliche an dem Bier ist die kleine 0,33er Flasche. Andererseits, könnte man damit Halbliterkrüge füllen und runterkippen, würde das dem Bierchen auch nicht ganz gerecht werden.
Der Antrunk hebt sich wirklich aus der Menge hervor. Sehr süffig, mit einer Prise Malz und Hefe. Gleitet über den Gaumen wie Samt.

Wer mal an einem vorbei kommt – zugreifen. Absolut den Euro wert. Ist ein super Beispiel dafür, weswegen ich ungefilterte Biere bevorzuge.

In diesem Sinne: Ein Herz für die Brauerei Waldhaus.