3

Tannenzäpfle, das Kultbier aus dem Schwarzwald

Mitten im Hochschwarzwald, 1000 Meter über dem Meeresspiegel und nahe dem Schluchsee befindet sich die Badische Staatsbrauerei Rothaus, die die Kult-Biermarke Tannenzäpfle produziert.

Dass das Tannenzäpfle vor allem in Großstädten überhaupt zum Kult wurde, war mehr oder weniger ein Unfall und von der Brauerei Rothaus keineswegs beabsichtigt. Allein in Berlin gibt es derzeit rund 120 Bars, Kneipen und Restaurants, die das Rothaus-Bier ausschenken- zum Vergleich: Vor 15 Jahren waren es gerade einmal zwei.
Ohne Radio- und Fernseh-Werbung, Sonderaktionen und Rabatte kommt die Brauerei aus und macht dennoch seit Jahren kontinuierlich ein Plus beim Umsatz. Etwa zehn Prozent des Umsatzes kommt von außerhalb Baden-Württembergs, der Rest des Bieres verkauft sich in der Heimat.

Rothaus ist ein kleines Dorf in der Gemeinde Grafenhausen, rund eine Stunde entfernt von Freiburg. Die Brauerei gehört dem Land Baden-Württemberg und ist übrigens die am höchsten gelegene Brauerei Deutschlands. Gegründet wurde sie 1791 als Brauerei „Am roten Haus“ von den Benediktinermönchen des nahegelegenen St. Blasiens. Glaubt man dem Volksmund, wollte die Klosterleitung so den Mönchen das Schnapstrinken abgewöhnen. Seit 1806 befindet sich die Brauerei nun schon in Staatsbesitz.

Der Hopfen stammt vom Bodensee, das Malz kommt aus der Region und das verwendete Wasser wird aus eigenen Quellen geschöpft. Untypisch für ein süddeutsches Bier ist die recht hohe Stammwürze. Bierkenner rühmen das Tannenzäpfle vor allem für seinen weichen Geschmack: leicht und eher süß denn bitter schmeckt es. Auch gilt es als sehr temperatursensibel, also Obacht!

Die holde Maid auf dem Etikett, in typischer Schwarzwald-Tracht, wurde von ihren Fans übrigens auf den Namen Biergit Kraft getauft und wie sehr Tannenzäpfle-Trinker ihr Bier lieben, beweist auch folgende Hymne:

[youtube Bftn_OFwggE]

Comments

  • Greta

    Written on 1. März 2009

    Das Bier kenne ich, da man es bei uns auch kaufen kann! Leider ist es nicht so ganz mein Geschmack 🙁 Aber dein Artikel ist wirklich gut dazu geschrieben.

  • Micha

    Written on 10. Juli 2011

    Das Bier ist gut aber die Papierverpackung ist sehr schlecht,schon zweimal ist beim tragen eine Flasche rausgerutscht.
    Zu dieser Tanke gehe ich nicht mehr, ist nicht sein Problem.

  • Kalle

    Written on 18. Juli 2011

    Naja, ich finde das Tannenzäpfle etwas überbewertet. Zuerst hab ich das aus freiburg im Kofferraum mit nach Hamburg geschleppt. Jetzt finde ich aber, dass es die Sache nicht wert war. Zu diffus der Geschmack und das nete Design reists nicht mehr raus.

    … meint Kalle.