7

Rauschtrinken mit der Bierbong – Alkohol per Druckbetankung

Die Bierbong. Kult oder sinnloses Säufer-Spielzeug? Die Druckbetankung mit Bier ist besonders beliebt bei Jugendlichen. Ziel ist es möglichst viel Bier in kürzester Zeit zu trinken. Biergenuss ade. Den Trend zur Bier-Bong nimmt immer mehr zu. Besonders beliebt sind die weiterentwickelten Stürzer vor allem bei Festivals wie dem Spring Break.

Was auf Festivals als Insider-Tipp angefangen hat ist heute scheinbar Gang und Gebe. Teures, gut schmeckendes Bier wird so schnell wie möglich herunter geschlungen mittels Schlauch und Trichter. Die oftmals jungen Biertrinker beachten und bedenken nicht was das für körperliche Folgen haben könnte. Menschliche Saufmaschinen dank Bierbong…na Prost Mahlzeit.

Bierbong sorgt für exzessives Rauschtrinken

Die Bierbong, oder auch gern Bierrutsche, besteht nur aus einem langen Schlauch an dem am oberen Ende ein Trichter befestigt wird. Das unterer Ende ist mit einem Ventil bestückt. Wenn das Ganze dann befüllt wurde heißt es trinken, trinken, trinken, um 1. schneller berauscht vom Alkohol zu sein und 2. um sich zur allgemeinen Belustigung zur Schau zu stellen. Die Auswirkung einer so großen Alkoholmenge unterschätzen dabei viele. Bier trinken soll zwar auch Spaß machen, aber das definiere ich wohl anders.  😉

Alkohol per Druckbetankung

Die Länge und Größe der Schläuche variiert dabei. Man hat so das Gefühl je mehr Erfahrung die Jugenlichen mit dem Druckbetanken gesammelt haben ja breiter wird der Schlauch. An mögliche Risiken wie eine Alkoholvergiftung wird dabei nicht gedacht. Sorry, aber ich hab besseres mit meinem Bier vor . Bier trinkt man weil es schmeckt und nicht damit man in 10 Minuten sturz betrunken ist. Ich will eben genießen was ich trinken, egal ob es ein Hefeweizen oder ein Rauchbier ist. Habt Ihr schon Erfahrungen mit einer Bierbong gemacht oder seit Ihr auch gegen die Druckbetankung?

Comments

  • Andi

    Written on 3. September 2009

    Die einzige möglichkeit Freigraf Export sinvoll zu verwerten :=)

    Man sollte natürlich kein Hövels u.Ä. dafür nehmen, aber ich denke das versteht sich von selbst.

  • Koal

    Written on 16. September 2009

    Gerade auf Festivals und dergleichen, wo man auf den Campingplätzen meist nur Dosenbier mitnehmen darf eine sportliche Art zu trinken. Die meisten Dosenbiere kommen sowieso geschmacklich nie an ihre Äquivalente in der Flasche heran.
    Ich bin dafür

  • dazvada

    Written on 26. September 2009

    klar biersturzmaschine sind gut zum ötti trinken 😀

  • Evil-Knödel

    Written on 1. Oktober 2009

    Was ist das denn fürn antikes Gerät??
    Also bei uns läuft das über nen Kompressor mit richtig Druck.

  • Lennart

    Written on 20. November 2009

    ja man, wenn schon denn schon, DRUCKBETANGUNG MUSS DURCH DEN KOMPRESSER KOMMEN !!!! desto mehr druck deste ein flashigerer Knall deseto schneller breit. ich finde man sollte druckbetankungen kostenfrei in aphotheken, krankenhäusern und polizeistationen stattfinden lassen, damit wartezeiten sinnvoll überbrückt werden können. ey ich würd so saufen alter, ich sauf den ganzen taaaaaaaaaag. ich bin Mongo, Mongo 4 Druckbetankung 🙂

  • bierbongs.de

    Written on 27. November 2010

    Hey Leute,
    schöne Seite habt ihr da…nur die Bierbong sieht etwas mini aus 🙂
    Hier mal eine Alternative:

    http://www.bierbongs.de

    Viele Grüße und Prost

  • Flip

    Written on 15. Juni 2012

    Also ich bin der Meinung es kommt immer auf die Situation an. Klar ist es besser ein schönes kaltes Feierabend-Bier zu genießen aber auf Festivals hat mein meistens 1. kein kaltes Bier 2 kein gutes Bier und es kommt 3 einfach darauf an Spaß zu haben und das geht damit sehr gut. Was den Alkohol Gehalt an geht. Ein Bier hat aus der Flasche nicht weniger Alkohol als aus dem trichter also bekommt man so auch nicht schneller eine Alkohol Vergiftung und egal ob man zu hause genießt oder beim campen feiert gilt eben immer das mass ist entscheidend.