3

Himbeerbowle mit Weizenbier – Rezept für die nächste Party

Eine Himbeerbowle mit Weizenbier und Sekt ist das perfekte Rezept für die nächste Party! Mit dem fruchtig leichtem Geschmack ist diese Bowle vor allem für die warmen Monate hervorragend.

Falls Sie auf der Suche nach einer Bierbowle für die nächste Party sind, sollten Sie einmal die Himbeerbowle mit Weizenbier ausprobieren. Da diese sehr fruchtig und süß schmeckt, kommt sie sogar bei Leuten an, die sonst nicht so gerne Bier trinken.

Himbeerbowle mit Weizenbier – Rezept für 8 Personen

Himbeerbowle – Zutaten:

  • 500 g tiefgefrorene Himbeeren
  • 1 Flasche Himbeersirup
  • 2 Flaschen Sekt
  • 4 Flaschen Weizenbier
  • etwas Puderzucker

Himbeerbowle – So funktioniert’s:

  1. Nehmen Sie sich eine große Schüssel und schütten Sie zunächst das Weißbier hinein. Tipp: Machen Sie das sehr langsam, da sonst das Bier überschäumen kann!
  2. Warten Sie bis der Bierschaum etwas abnimmt und mischen Sie den Sirup hineien. Sie sollten zunächst nur die halbe Flasche des Sirups verwenden und dann je nach Geschmack mehr hinzu tun.
  3. Wem der Sirup nicht süß genug ist, kann noch mit etwas Puderzucker nach süßen.
  4. Danach noch den Sekt und die gefroren Himbeeren dazu tun und alles umrühren.
  5. Nun sollten Sie die Bowle etwa 1 bis 2 Stunden ziehen lassen, da sich in dieser Zeit der Geschmack entwickelt.

Bierbowle

Natürlich können Sie auch eine Bierbowle mit anderen Früchten versuchen. Besonders sind zum Beispiel Bierbowlen mit Erdbeeren oder einem Früchtemix. Diese Früchtebowlen mit Hefeweizen und Sekt schmecken angenehm leicht und sind ein totales Highlight auf jeder Party!

Comments

  • baumbo

    Written on 10. Februar 2011

    Für mich wäre das gar nix.
    Bier und Sekt mischen???
    Dazu noch Himbeeren und Zucker, ne muss net sein.
    Lieber ein richtig gutes Weizen trinken, das lecker fruchtig schmeckt.

  • schober ute

    Written on 23. Dezember 2011

    alles Ansichtssache, aber es ist einfach ein „Gedicht!“
    Inzwischen macht diese Bowle die „Runde“ bis nach Chemnitz usw,
    Allen hat sie bisher geschmeckt, köstlich.

  • Matthias

    Written on 5. Februar 2013

    Hätte nie gedacht, dass das schmeckt, aber das ist tatsächlich der Fall. Einfach ausprobieren, es lohnt sich.