1

Der Bier-Adventskalender

Manchmal ist sogar bunt bedrucktes Toilettenpapier für andere Dinge als seinen ursprünglichen Zweck gut, man möchte es gar nicht glauben. Das Onlineportal von Deutschlands Schmierblatt #1, die BILD, inspiriert seine BesucherInnen!

Glücklicherweise verrät euch die Überschrift ja schon ein wenig den Inhalt. Ihr dürft also gefahrlos weiterlesen ohne befürchten zu müssen, daß die neueste Auflage von OH GOTT DIE SCHWEINEGRIPPE WIR WERDEN ALLE STERBEN euer Gehirn schädigt.
Versprochen!

So ein Kasten Bier hat ja seine Vorteile. Je nach Art und Sorte kommt man da auf bis zu 24 Flaschen, nicht?
Man nehme also folgende Gleichung: Adventskalender + Bier + Kasten + 24
Na? … Na??
Nein, kein Kartonkalender für an die Wand mit Schokolade hinter den Türchen! Mensch! Jeden Tag ein anderes Bier natürlich! Vom 1. bis zum 24. Dezember!


Bei 24 Flaschen sinds im Kasten natürlich eher 0,33er Flaschen. Für 0,5er muss man dann improvisieren, passen davon in der Regel doch nur 20 in die Kiste. Aber verlasse ich mich ganz zuversichtlich auf euren Ideenreichtum. Jawohl.

Viel schwieriger als die Frage, was man mit den übrigen vier Flaschen macht, ist die Herausforderung, 24 verschiedene Biere zu finden. Natürlich kann man vom Honigbier bis Mongozo importieren und im Supermarkt einkaufen, aber spätestens wenn zwei Kontinente zwischen dem trauten Heim und dem Ort der Herstellung liegen, wird der Aufwand herausfordernd.

Andererseits habt ihr glücklicherweise ja uns Blogger hier, die euch inzwischen schon von mehr Biersorten erzählt haben als in den Kasten passen! 😀
Oder ihr bestellt Briefkastenbier.

Comments

  • Samantha

    Written on 8. Dezember 2009

    Natürlich ist es besser mit Bier! Die Idee gefällt mir besonders gut!Jeden Tag ein neues Bier probieren, das wäre ja wirklich toll! 🙂