1

Tsingtao, das bekannteste Bier Chinas

Tsingtao ist wohl unbestritten das bekannteste Bier aus China, wenn nicht gar aus ganz Asien und in Deutschland wird es auch sehr gerne getrunken.

Klar, dass es jetzt hier nicht fehlen darf, wo doch auch schon das Beerlao aus Asien erwähnt wird 😉

Sehr mild, leicht und süffig schmeckt dieses chinesische Bier, kaum Bitter – und damit wohl weniger etwas für Fans von herbem Pils. Die Farbe ist sehr hell und das Bier schäumt beim Eingießen auffallend wenig. 4,5 Prozent Alkohol sind enthalten, womit es zwar noch lange kein Starkbier ist, aber auch nicht so ganz ohne.

Tsingtao-Bier stammt aus der chinesischen Stadt Qingdao. Diese liegt in der Bucht von Jiaozhou (Kiautschou) in der nord-chinesischen Provinz Shandong (Schantung) und hat heute rund 2,3 Millionen Einwohner. Paradoxerweise ist das Tsingtao in gewisser Weise deutsch, denn die Brauerei wurde 1903 als Germania-Brauerei von deutschen Siedlern gegründet.

45 Prozent am Unternehmen hat der chinesische Staat inne, weitere Anteile der britische Nahrungsmittelkonzern Associated British Foods. Bis Anfang diesen Jahres hatte zudem die Anheuser-Busch InBev 26,9 Prozent inne, doch wurden davon 19,9 Prozent im Januar an die asiatische Brauerei Asahi verkauft, die nun insgesamt 31 Prozent am Unternehmen hält.

Hierzulande gibt es Tsingtao nicht nur in nahezu jedem asiatischen Lokal, sondern auch in den meisten gut sortierten Getränkemärkten.

Comments

  • iguana

    Written on 3. März 2009

    tsingtao ist für mich praktisch das chinesische oettinger! 😉
    ne, aber im ernst, sehr leckeres bier. gibt’s jedesmal beim besuch des china restaurants!