Mexikanischer Biermix, mit Tomate und Tabasco in den Süden zu Michelada

Scheinbar will der Sommer nicht zum Propheten kommen, muss der Prophet also doch zum Sommer. Und wo ist Sommer, während der Rest Eis von Windschutzscheiben kratzt? Im Süden! Zumindest für uns mitteleuropäischen Wohlstandskartoffeln. Also ab nach Mexiko.

Was die Weizenbierbowle für den Deutschen, so die Michelada für den Mexikaner.
Zunächst einmal die kalten, nackten Fakten. Keine Sorge, euch wird gleich heiß genug werden.
Bereitgestellt wird:

– Tomatensaft, Clamato muss das sein.
– Tabasco
– Limonen
– Salz
– Bier
– Maggi
– Uuund, ein Bierglas

Schritt #1: Salz auf Tellerchen verstreuen.
Schritt #2: Glasrand mit Limone einreiben.
Schritt #3: Glasrand in Salz tauchen.

Phase 1 erfolgreich bestanden! Jetzt haben wir eine knusprige Salzkruste. Sehr gut.
Auf zu Phase 2.

Schritt #1: 200ml Tomatensaft ins Glas. Achtet drauf nichts über die Kruste zu kippen!
Schritt #2: 4 Spritzer Tabasco und 8 Spritzer Maggi im Verhältnis 1:2 in den Tomatensaft.
Schritt #3: Zwei Limonen reinpressen.

Phase 2 erfolgreich abgeschlossen! Der Grundbaustein unseres mexikanischen Biermixes für Autodidakten steht. Jetzt kommt Phase 3.

Schritt #1: BIER REIN.

Fertig!

Eingesammelt hab‘ ich das Bierrezept von einer Reisehomepage, und im Grunde ist es nichts anderes als eine Version von einem Cocktail namens Michelada. Versucht mal den mit Pfeffer

Alternativ geht natürlich auch ein Sommerbier. 😉

(Werbung)