I want Candygum – und Bier!

Kaugummi ist ja nicht nur ein Zeichen der rebellischen Jugend, sondern sorgt auch dafür, dass die Mundflora und -fauna ein wenig aufgefrischt wird. Echte Männer können daher mit den weichgespülten Aromen a la Erdbeere, Kirsche oder Minze wenig anfangen. Bierkaugummi klingt da schon besser.

[youtube 2p6TNytFsNY]

Es erscheint wie einer dieser Träume, eine Idee aus der Erwachsenen-Version von Charlie und die Schokoladenfabrik, aber es stimmt, Männer: Das Kaugummi mit Biergeschmack ist zwar nicht so leicht zu bestellen, aber es ist vorhanden und wolltet ihr nicht schon immer einen guten Grund haben, quer durch die Welt zu reisen?

Bier und Baseball in einem Kaugummi?

Ballpark Gum beispielsweise soll die unglaublichen Aromen des Baseballspiels am Wochenende rüber bringen, zugegeben, die Geschmacksrichtung Hot Dog klingt nicht so verlockend, aber Erdnüsse und Bier? Immer her damit.

Zwar auch in flüssiger Form ohne Alkohol, dennoch zu Recht als Bier bezeichnet, macht sich auch der Root Beer Geschmack gerne in Kaugummibällen, die vor allem in den Staaten mehr als beliebt sind.

An der Bierzahnpasta und dem Biermundwasser wird zwar noch gearbeitet, aber zumindest bei Letzterem kann man auch auf das feine Gebräu zurück greifen, denn das enthält weniger Alkohol, als echtes Mundwasser, wobei man natürlich bei Bier ein wenig mehr in Versuchung kommt, es nicht wieder ins Becken zu spucken.

Übrigens, die Zahnpasta soll es laut Gerüchten zumindest schon mit Wein- und Whiskeygeschmack geben, der zuverlässigste Link ist jedoch nicht mehr vorhanden, weshalb es wohl bei einer Legende bleibt. Aber damit das nicht zu demotivierend für den Bierfreund ist, hier noch ein paar leckere andere Dinge, die es mittlerweile für uns gibt:

Lippenbalsam mit Bieraroma, Williams Brewing hat sich da sehr ins Zeug gelegt, im Laden kriegt man ihn für gerade mal 3$, im Onlinehandel kommen da sicher noch einige Kosten drauf, aber für einen Hauch schottischen Ales und Schutz vor trockenen Lippen lohnt sich das allemal.

Pub-Corn, eine Art Popcorn mit Bieraroma klingt toll, soll aber nicht ganz so gut schmecken, wie die Inspiration zur Geschmacksverschmelzung, wer also lieber weiterhin sein Popcorn und Bier getrennt verspeist, der sollte das auch tun.

Diverse Shampoos werden mit Bier verfeinert, aber das ist ja kein Geheimnis, dass die Haare damit hell und glänzend werden, besonders Mutti kennt dieses alte Hausmittel noch, allerdings – das dürfte bei den Shampoos hoffentlich nicht der Fall sein – musste man das Bier danach sehr gründlich auswaschen, damit man nicht wie frisch vom Kiosk gekommen gerochen hat.

Für den Mann, der Wert auf sein Äußeres legt, gab es bei eCrater, einem Online-Flohmarkt, außerdem Make-Up mit Bier, wie das genau funktionierte, wissen wir nicht, da es die Firma aber auch nicht mehr gibt, gehen wir davon aus, dass es wohl nicht so gut gewirkt hat.

Und zu guter Letzt und zwar von Hotwicks – Kerzen. Wobei, mal ehrlich, das schon wieder so nutzlos ist, dass sie das Bier im Kerzenwachs ebenso gut in eine Flasche hätten kippen können, damit man auch etwas davon hat. Kerzen…wozu gibt es denn Glühbirnen?