Fußball-EM: Bei Bier hört der Spaß auf

Mit der UEFA ist nicht gut Kirschen essen. Oder eher: nicht gut Bier trinken.

Weil drei Gaststätten in der offiziellen Fan-Zone in Basel nicht das offizielle EM-Bier ausschenken wollen, werden die Lokale täglich neu mit einem Zaun von der Fan-Meile abgeschottet.

Mittags, eh das Spektakel in der Fan-Zone beginnt, werden die Zäune auf-, nach Mitternacht werden sie dann wieder abgebaut. Ärgerlich für Wirte und Fans, denn nicht jeder mag das offizielle EM-Sponsor-Bier von Carlsberg. Welches im Übrigen mit fünf Franken für 0,4l ja auch nicht ganz billig ist. Aber immerhin billiger als in Österreich, wo man für 0,4l umgerechnet stolze 7,50 Franken kassiert. Gebraut wird das dänische Bier übrigens in einer Tochterbrauerei in der Schweiz.