4

Feine Pilz-Biersuppe mit Blätterteighaube

Und wieder ein leckeres Bier-Gericht aus der Reihe „Bayrische Biergerichte„. Man könnte es auch einfach als „Pils-Suppe“ bezeichnen. Getestet und für gut befunden, ich hoffe, euch schmeckts genauso 🙂

Zutaten:

  • 250 g frische Champignons, je nach Saison auch andere frische Pilze (Steinpilze, Pfifferlinge etc.)
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g durchwachsener Speck
  • 10 g Butter
  • 5 Stängel Petersilie
  • 1/2 l Pils
  • 5 EL Öl
  • 200 g Creme fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben (250 g) TK-Blätterteig
  • 1 Eigelb

Zubereitung:
Die Pilze sorgfältig putzen und würfeln.
Die Zwiebeln und den durchwachsenen Speck ebenfalls würfeln.
Zunächst den Speck in der Butter anbraten, dann die Zwiebeln und die Pilze zugeben und bei starker Hitze kurz anbraten, aber nicht zu braun werden lassen.
Mit dem Bier ablöschen.
Die Petersilie fein hacken und zugeben.
Dann die Creme fraîche unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 5 Minuten köcheln lassen.
In 4 ofenfeste Suppentassen füllen und den Rand der Tasse mit Eigelb bepinseln.
Den aufgetauten Blätterteig ausrollen und 4 Kreise ausstechen, die im Durchmesser etwas größer als die Suppentassen sein sollten.
Diese Teigdeckel auf die Suppentassen legen und am Rand gut festdrücken.
Mit Eigelb bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen, bis die Blätterteighaube schön aufgegangen und goldbraun ist.

Pro Portion:
724 kcal/3050 kJ, 9 g Eiweiß, 56 g Fett, 31 g Kohlenhydrate

Comments

  • iguana

    Written on 12. Februar 2008

    Hossa, das klingt geil!
    Und dazu ein schönes Hefeweizen…. *schleck*

  • Felix

    Written on 13. Februar 2008

    Mit Bier kochen ist absolut fantastisch. Vor allem kann damit so viel gemacht werden. Ich habe auch schon einiges ausprobiert 🙂

  • iguana

    Written on 15. Februar 2008

    Ich koche sowieso fast immer mit Bier!
    Nur habe ich es bislang noch nicht so oft ins Essen getan…. 😉 😉