Eine Perle der Natur

on

Wie viele Andere verbrachte ich in meiner Kindheit mehr Stunden vor dem Fernseher als in der Schule oder dem Bett. Als Resultat daraus habe ich mehr Werbejingles im Kopf behalten als Rechtschreibregeln. Vor der Reform. Die alten. Die mit den sieben Regeln allein für Kommas.

„Wie das Land, so das Jever.“
Kindheitsprägend, näh? Mit solcher Bierwerbung ist man aufgewachsen. Mit dem coolen Jeversmann. Nicht diesem Neuen. Der Haare hat. Pah.

Aber weil das ohnehin jeder kennt, hier ein kleines Rätsel. Könnt ihr den Slogan dem richtigen Bier zuordnen?

– eine Perle der Natur.

Na? Na??

Für jeden bei dem’s nicht sofort klingelt: hier der Werbeclip zum Spruch. 😀

Die irgendwie irisch wirkende Flöte, der langsam aufklappende Bildschirm mit dem Krombacher-Wappen in Nahaufnahme, der Flug raus auf den Fluss, über die Wälder hinweg, charakteristisch natürlich: die wasserschöpfenden Hände!

Hach. Das waren noch Zeiten. Und nach vierzig Sekunden Loungestimmung kommt der Sprecher:
„Krombacher. Eine Perle, der Natur.“

Und das ist schon die neue Version.

Erst durch die Werbung hier hat sich die Perle der Natur nämlich eingebürgert! 😀

Krombacher ist nämlich mit Felsquellwasser gebraut. Jahaaa.

(Werbung)

Ein Kommentar

  1. ein perle der natur sagt:

    Ich wurde gerne diesen werbungentvangen!!
    Grusse Martin

Kommentare sind geschlossen.