Deutscher Bierverbrauch ist schon wieder gesunken

Die Deutschen trinken weniger Bier. Die Deutschen greifen eher zum Wein denn zum Bier – der Trend der letzten Jahre setzt sich somit leider fort..

Der Gesamtverbrauch an Bier in Deutschland lag nach einer Mitteilung des Deutschen Brauerbundes in 2007 bei 91.868.117 hl.
Das ergibt einen Pro-Kopf-Verbrauch von 111,7 Liter.
Gegenüber 2006 ist das eine Reduzierung um 3.670.753 hl bzw. 4,4 Liter Pro-Kopf (-3,79%).

Erste vorsichtige Schätzungen des Brauerbundes gehen davon aus, dass auch 2008 bislang nichts an dieser Entwicklung geändert hat. Die großen Hoffnungen liegen derzeit noch auf der Fußball- Europameisterschaft und auf einem warmen Sommer, doch sollte beides nicht den gewünschten Aufschwung bringen, sieht es düster aus, besonders für kleine Brauereien und Brauhäuser.

Am wenigsten rückläufig sind übrigens die Verkaufszahlen des alkoholfreien Bieres…