Das Weihnachtsessen zu Allerheiligen: Schinkenbraten mit Biersoße – Zutaten

Jetzt wird’s aber höchste Zeit, liebe Leute. Wer nicht frei hat oder Urlaub, arbeitet heute zum letzten mal vor dem Weihnachtsabend. Was noch nicht erledigt ist, muss auf den letzten Drücker gemacht werden. Oder man ignoriert Weihnachten einfach.
Aber wo liegt da der Spass?

Ein Weihnachtsabend will natürlich auch ein vernünftiges Essen. Während die meisten Leute allerdings irgendwo zwischen mehrgängigen Menüs mit 17 Stunden Vorbereitungs- und Kochzeit oder einer Tiefkühlpizza rangieren, lässt sich beides aus beiden Welten vereinen.

Nein, nicht Pizzabraten. Vom Aufwand her!

Stellt schonmal das Bier auf die Heizung. 🙂
Da geht auch Warmbier. Harr, harr!

(Die Angaben sind, wie so oft, für eine 12köpfige Familienfeier inklusive allen Freunden, Nachbarn, Hund und Katz. Macht’s wie ich, lasst alle Angaben wie sie sind und halbiert nur das Fleisch. Dann fresst drei Tage daran herum, habt massig Soße und seid pappsatt. 😀 )

3 kg Schweineschinken, gepökelt und leicht geräuchert
4 Zweige Thymian
10  Salbeiblätter
4 Knoblauchzehen
5 ½ Teel. Salz
2 Teel.    Klare Brühe
500 ml    Wasser heiß
800 g Zwiebeln
2 Eßl Sonnenblumenöl
4 Stangen Lauch
2 Eßl. Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
200 ml  einer beliebigen Biersorte
Salz, Pfeffer, Kümmel

Und in wenigen einfachen Schritten ist’s passiert.

Das Rezept ist höchstselbst und mit viel Liebe von mir für euch von kochbar.de geklaut!