Ploppender Biermix aus Flensburg

Der Sommer steht praktisch vor der Tür und kaum etwas boomt in der warmen Jahreszeit so wie Biermix-Getränke. Da darf solches natürlich auch bei den Flensburgern nicht im Sortiment fehlen.

Die Kult-Brauerei aus Flensburg -übrigens auch die nördlichste Brauerei in Deutschland!- folgt dem Trend. In den vergangenen Jahren wurde das Sortiment stetig erweitert und an den Markt angepasst. Neben dem Pils und dem Kellerbier mit Ökosiegel gehörten bislang auch Weizen, Dunkel und Radler zum Sortiment und für diejenigen, die kein Bier mögen oder schlicht noch zu jung dafür sind, gibt es sogar klares Wasser mit Kohlensäure – natürlich auch in der Bügelflasche. Und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis auch die angesagten Biermix-Getränken endlich „flensen“.

Lemongrass und Blutorange-Grapefruit sind die Neuen in der Plopp-Familie. Damit peilt man unter anderem natürlich auch eine neue Zielgruppe an, die den Mittbewerbern, und bisherigen Marktführern bei den Mixgetränken, Beck`s und Veltins ja auch bereits gute Umsätze verschafft.

Mit je 2,4 Prozent Alkohol sind die neuen Sorten weniger alkoholstark als die Klassiker Pils, Dunkel und Gold. Basis ist ein eigens für die neuen Sorten gebrautes, etwas milderes Pils. In diesem Jahr ist ein Absatz von zusammen 10.000 Hektoliter geplant. Das sind rund drei Millionen Flaschen. Der Preis wird bei 3,79 Euro pro Six-Pack liegen (zuzüglich Pfand).