Oktoberfest 2011: O’zapft is!

Das Oktoberfest in München wird auch diesjährig erneut unzählige Besucher aus dem In- und Ausland zu verbuchen haben. Aus einem traditionellen deutschen Volksfest ist ein kosmopolitischer und attraktiver Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt geworden, der damit eine spannende Verbindung aus Tradition und Moderne darstellt.

Das Oktoberfest in München ist heute das größte Volksfest der Welt, welches sowohl in Deutschland als auch auf dem ganzen Globus verteilt Nachahmer gefunden hat. So gibt es Oktoberfeste in den meisten Großstädten Deutschlands, die bekannteste Kopie ist das Oktoberfest im nördlichen Hannover, welches eine Besucherzahl von rund einer Million zu verzeichnen hat. Auch in Kanada und den Vereinigten Staaten gibt es mittlerweile erfolgreiche Ableger.

Das Oktoberfest in München mit eigenem Bier

Bunte Lichter, traditionelle Trachten und Bier, welches in Strömen fließt: Die Wiesn auf der Theresienwiese verzeichnen jährlich rund sechs Millionen Besucher, darunter zahlreiche Prominente. Jeder Besucher gibt im Durchschnitt 54 Euro auf dem Oktoberfest aus, sei es für eine Maß in einem der Festzelte, die schillernden Fahrgeschäfte oder ein halbes Händl. Speziell für das Oktoberfest wird ein untergäriges Lagerbier gebraut, das Märzen, welches sich durch einen höheren Alkoholgehalt von sechs bis sieben Prozent auszeichnet. Es entspricht in etwa dem typischen Wiener Export.

Geschichte des Oktoberfests in München

Die Theresienwiese ist benannt nach der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Zur Feier der Vermählung des Kronprinzen Ludwig mit eben dieser sollte ein Fest ausgerichtet werden, welches auch für die Münchener Bevölkerung zugänglich sein sollte. Dies war der Ursprung des heutigen Oktoberfestes, welches zunächst an die antiken Olympischen Spiele angelehnt war. Es handelte sich zunächst um eine größtenteils sportliche Veranstaltung, was sich im Laufe der Jahre änderte.

Tradition trifft auf Moderne

Innerhalb der Jahre hat sich so einiges geändert und das diesjährige 178. Oktoberfest verspricht erneut ein Fest voller bayrischer Fröhlichkeit, Farben, Fahrgeschäfte und natürlich Bier. Die Wiesn sind sicherlich mal einen Besuch wert, und sobald die Tradition auf dem Zeltplatz endet, beginnt das pulsierende Nachtleben in den modernen Clubs der bayrischen Landeshauptstadt bei den sogenannten „After Wiesn-Parties“. Ganz sicher ist das Oktoberfest in der Moderne angekommen und wartet darauf, vom 17. September bis 03. Oktober wieder einen neuen Besucherrekord aufzustellen.