„Kauf meine Zeitung und ich schenke Dir Bier!“

Die Welt ist schlecht. Rezession, Kurzarbeit, Entlassungen, Absatzrückgänge, und zu aller Not fressen  sich Leiharbeitsfirmen und sonstige Aasgeier am dahingerafften Arbeitsmarkt fett.

Aber halt! Nichts, was ein lecker Bier nicht kurieren könnte.
Was gibt’s denn da zu lachen? Ungläubiges Pack.
Beispiel gefällig für die Allmacht des Gerstensaftes? Dann schweiget still, elende Blasphemie, und erblicket das Anlitz des himmlischen Tores!

In Belgien gibt’s zu jeder Zeitschrift TéléMoustique und Humo sechs Flaschen Bier für die Kultur gratis.
Mit Erfolg?
Nein.
Mit Durchbruch!
50% mehr verkaufte Zeitschriften! 3.000.000 Flaschen Bier!


Damit wäre bewiesen: Bier ist nicht nur gut für Wellness und Darmflora, gut für Haut, Haar und zum zähneputzen, es verkauft auch noch Zeug den sonst niemand haben will!

Was prinzipiell natürlich bedauerlich ist. Handelt es sich bei Humo und TéléMoustique nicht um die belgischen Äquivalente der BILD, deren Verschwinden nun wahrlich kein Verlust wären, sondern um Kulturmagazine.
Hilft halt nix. Muss man was gegen tun.

Vielleicht geht’s mit Käseplatten, Fisch oder Kajaks genauso gut? Der Test zeigt: Bier wollen die Leute!

[youtube Up95eLhIU9U]