Glübi: Neue Kombination von Bier und Glühwein

Beim Gedanken an warmes Bier schütteln es jeden. Doch bei der Kombination Glühwein und Bier könnte man vielleicht eine Ausnahme machen. Und siehe da: Mit Glübi gibt es tatsächlich ein Bier, bei dem es sich um einen bierähnlichen Glühwein handelt.

Bald ist wieder Weihnachtsmarktzeit und die frierenden Besucher werden sich wieder ordentlich mit Glühwein einheizen. Doch wer auf klassischen Glühwein keine Lust und wer auf den geliebten Biergeschmack nicht verzichent will, sollte es vielleicht mal mit „Glübi“ versuchen.

Wie schmeckt Glübi?

Eine treffende Wortkreation für eine Geschmackskombination von Glühwein und Bier. Und eigentlich auch nur die nächste „Evolutionsstufe“ in Sachen Biermixen, an dem die Bierkonzerne hierzulande ja immer mehr Freude finden.

Erfolg dank Micaela Schäfer?

Doch wie hat man sich „Glübi“ geschmacklich vorzustellen? Getrunken habe ich es noch nicht und ich kann mir nur auf die Beschreibung auf der Website beziehen. Dort wird es als ein „Biermischgetränk mit Orange“ angepriesen. Die Erfinder wollen mit Glübi jetzt nicht nur die Weihnachtsmärkte erobern, sondern auch unsere heimischen Kühlschränke. Helfen soll dabei übringes das ach doch so erfolgreiche Model und Z-Promi Micaela Schäfer, die man als Werbeträgerin gewinnen konnte.

Bislang ist Kübi nur in ganz Sachsen erhältlich und kann sowohl kalt als auch warm getrunken werden. Klingt auf jeden Fall interessant, doch ob Glübi der große Durchburch gelingt, gilt es noch abzuwarten.

Ansonsten könnt ihr euch auf dieser Website über den „Bier-Glühwein“ informieren.

(Werbung)