Carlsberg, made in Denmark

Die dänische Carlsberg Brauerei gehört zu den größten Brauereikonzernen der Welt und ist nicht mit der deutschen Karlsberg Brauerei zu verwechseln.

In Deutschland ist der viertgrößte Brauereikonzern der Welt unter anderem durch die Marken Holsten, Astra, Lübzer, Feldschlösschen und Hannen Alt vertreten.

Die Carlsberg Brauerei hat eine lange Geschichte. 1847 wurde sie durch Jacob Christian Jacobsen als Carlsberg-Bryggerier Kjøbenhavn gegründet. Auf dem damaligen Brauereigelände befindet sich heute die Gamle Carlsberg, ein Ort, an dem Führungen, Bierverköstigungen und vieles mehr angeboten werden. Schon 20 Jahre nach der Gründung begann der Export der Biermarke, die vor allem in Großbritannien ein riesiger Erfolg wurde. In Malawi entstand 1968 die erste Brauerei des Konzerns außerhalb Europas. Auf dem Kontinent selbst tendiert Carlsberg eher zu Fusionen und JointVentures.
Auf diese Weise schluckte Carlsberg im Laufe der Jahrzehnte unter anderem die Marken Tuborg, Orkla, Tetley, Astra, Elephant Beer und Holsten.
Der bekannte grüne Schriftzug und der Slogan „Carlsberg- probably the best beer in the world“ ist seit den 70er Jahren unverändert. In den Bereichen Kultur und Sport ist Carlsberg stark engagiert und tritt häufig als Sponsor auf.

Die Hausmarke Carlsberg ist ein Bier nach Pilsener Brauart und das beliebteste Bier in Dänemark. Auch weltweit gehört es zu den gefragtesten Biersorten überhaupt.

[youtube WPe1EcNIAys]