Bierernst – Woher kommt die Redewendung?

Als bierernst bezeichnet man Personen, denen jeglicher Humor flöten gegangen ist und die in noch so witzigen Situationen steif wie ein Stock bleiben. Aber wo hat diese Redewendung eigentlich ihren Ursprung?

Bierernst bezeichnet den Zustand der überaus unangenehmen Steigerung von Ernst. Personen, die an diesem Syndrom leiden, haben in keiner Weise einen Funken von Humor im Blut und verstehen auch den Humor ihr Mitmenschen nicht. Ob dies absichtlich ist oder nicht, sei dahingestellt.

Bierernst – Ursprung

Eine nicht ganz bierernste Erklärung für die Entstehung der Begrifflichkeit ist, dass man sehr viel Bier trinken muss, um an dem Syndrom leidende Personen ertragen zu können. Diese Erklärung ist einfach wie genial, aber sie ist auch nicht die einzige.

Eine weitere Möglichkeit der Erklärung des Ursprungs ist, dass bierernste Menschen einen sehr hohen Alkoholkonsum in Form der Hopfenbrause haben, um überhaupt in irgendeiner Form Unterhaltung zu haben. Dabei stehen allerdings nicht Lachen und Fröhlichkeit im Vordergrund,wie es normalerweise bei einer gemütlichen Kneipenrunde der Fall ist, sondern vielmehr wird der Konsum dazu genutzt, sämtliche Sorgen des Alltags zu vergessen. Dabei wird stur ins Glas gesehen, bis alle Sorgen für zumindest kurze Zeit vergessen sind.

Bier vs. Wein

Aber nun gut, natürlich ist das nicht die sprachwissenschaftlich bestätigte Theorie zur Herkunft des Begriffs. Nach Heinz Küpper geht der Ausdruck bierernst auf die Hypothese zurück, dass das Trinken von Wein zu Heiterkeit und Fröhlichkeit führt. Das Trinken von Bier hingegen lässt den Konsumenten ernst werden und in seine Gedanken versinken. Nachzulesen ist dies im Illustrierten Lexikon der deutschen Umgangssprache (Band 1, Stuttgart 1982). Ob dies aber nun die korrekte Erläuterung ist, kann schwer beurteilt werden.

Nach meiner Meinung führt der Bierkonsum nicht zu Gedankenschwere, sondern macht fröhlich und regt die Stimmung an. Dann schließe ich mich wohl doch der zuerst erwähnten Theorie an. Na dann Prost und auf zur nächsten Kneipe, das kühle Becks wartet schon.