4

Bier wird teurer – Steigende Preise 2011

Die Brauereien haben für das Jahr 2011 steigende Bier-Preise angekündigt. Doch warum wird das kühle Blonde teurer?

Ein kühles Feierabend Bier gehört bei vielen zu einem gewähnten Ritual. Doch bei den diesen Neuigkeiten wird es Ihnen kalt den Rücken statt der Kehle runter laufen. Denn des Deutschen Lieblingsgetränk soll teurer werden.

Die Verbraucher haben bis jetzt immer von den günstigen Bierpreisen und Aktionsangeboten profitieren können. Doch jetzt verbreiten die aktuellen News schlechte Stimmung unter den Bierliebhabern. Es wird schon ständig alles teurer! Warum muss jetzt auch noch unbedingt das Bier sein.

Die Gründe dafür liegen in der Landwirtschaft. Die heißen Temperaturen im Juni und Juli und der starke Regen im August brachte den Bauern Einbußen bei der Getreide-Ernte, die sie durch steigende Preise an die Brauereien weitergeben muss. Aber auch der sinkende Bierabsatz macht den Brauereien zu schaffen. Deshalb sehen sich die Brauereien gezwungen, die Erhöhungen an die Verbraucher weiterzugeben. Eine Flasche Bier soll dann im Durchschnitt 30 bis 50 Cent teurer werden.

Comments

  • Klaus

    Written on 23. Oktober 2011

    Dann wird der Bierabsatz noch mehr sinken. Dann sollen sich die Brauereien nicht wundern.

  • Arnemann, Jürgen

    Written on 23. Oktober 2011

    Hallo,

    was ich immer mehr erlebe ist, dass in Imbissgeschäften importierte Dosengetränke ohne Pfandsymbol verkauft werden.
    Daher werden die von den Geschäften nicht zurück genommen und
    dem Recycling nicht zugeführt.
    Wobei doch gerade die Aludosen dafür ideal sind.
    Warum schläft hier der Gesetzgeber und verbietet diesen Verkauf nicht einfach?

    MfG
    Jürgen Arnemann

  • Siegmar

    Written on 23. Oktober 2011

    Wenn Die so weitetr machen sollen Sie doch Ihre
    Brühe selber trinken!

  • Hans

    Written on 26. Oktober 2011

    30 bis 50 Cent? Ist da nicht eine „0“ zuviel? Wir sind doch nicht auf dem Oktoberfest. Die Produktionskosten sollen um ca 4 % steigen …