1

5,0 Original: Wer braucht schon Etikette?

Was den ein oder anderen schon vom Weiten abschrecken würde, gehört für Fans von 5,0 Original einfach dazu und ist Kult. Eine Dose des Braunschweiger Bieres ziert nämlich nicht etwa ein aufwendiges Logo oder ein starker Markenname, sondern schlicht und ergreifend der Alkoholgehalt des Getränkes.

[youtube fC5kP0XRSXU]

Die Marke 5,0 gehört seit 2009 zur Oettinger Brauerei. Vorher war sie Teil von Feldschlößchen, der ehemals größten Brauerei in Niedersachsen. Ob Pilsener, Radler oder Weizenbier, das 5,0 Bier wird heute immer noch frisch in Braunschweig produziert und beliefert mittlerweile die gesamte Republik. Das Äußere scheint angesichts der guten Verkaufszahlen also nicht nur den Herstellern, sondern auch den Verbrauchern unwichtig zu sein. Doch hinter der plumpen Verpackung steckt ein cleveres Konzept.

Ein einfaches Motto hinter 5,0 Original

Dass es nicht nur in der Liebe auf die inneren Werte ankommt, beweist die Biermarke 5,0 in bester Manier. Es wird dabei jedoch kein Hehl aus dem ungewöhnlichen Design gemacht. Ganz im Gegenteil. Es wird sogar plakativ damit geworben. Zwei Farben, der Alkoholgehalt und die Verkaufsphilosophie. Mehr braucht das Layout nicht.

Der abgedruckte Leitgedanke erklärt dabei das unkonventionelle Aussehen. Darauf steht, dass sämtliche Ersparnisse beispielsweise durch die missende Bierwerbung und die simple Gestaltung, der Qualität des Gerstensaftes zu Gute kommen. Eine Doktrin, die den treuen Kunden offenbar zu schmecken scheint.

5,0 – ein ehrliches Bier

Die Ersparnisse merkt der Käufer jedoch nicht nur in der fehlenden Werbung, sondern auch im Portemonait. Mit einem Verkaufspreis von ca. 60 Cent pro 0,5 Liter Flasche, ist man angesichts anderer inflationär steigender Preise noch sehr gut bedient. Auch wenn es trotzdem von vielen belächelt wird, muss man sagen, dass es sich dabei qualitativ keinesfalls um ein Billigbier handelt.

Man bekommt eben genau das womit geworben wird. Anstatt es also von vornherein zu verurteilen, sollte man froh sein, dass es noch Firmen gibt, die zu ihrem Konzept stehen und sich nicht hinter aufwendig produzierter TV-Werbung verstecken.

Comments

  • Peter

    Written on 2. Juli 2012

    Pfui!!!

    Das Gesöff ist grauenvoll! Ist das ein gekaufte Artikel von Oettinger??

    Schämt euch